Allgemeine Geschäftsbedingungen | AGB

Abschluss des Reisevertrages:

Die folgenden Hinweise und Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen als Urlauber und uns als Veranstalter. Diese Reisebedingungen erkennen Sie bei der Buchung an.

Anmeldung:

Mit Ihrer Reiseanmeldung bieten Sie den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich, per Telefax oder auf elektronischem Weg erfolgen. Mehrtagesfahrten, Theater-, Musical- und Konzertfahrten werden immer schriftlich bestätigt. Tagesfahrten werden nicht schriftlich bestätigt. Ihre Anmeldung ist verbindlich. Wir geben Ihnen telefonisch bis 3 Tage vor Reisebeginn die Abfahrtszeiten durch. Den Fahrpreis bezahlen Sie direkt bei der Abfahrt im Omnibus.

Bezahlung:

Nach Abschluss des Reisevertrages sind € 30,- als Anzahlung fällig. Der Restbetrag ist spätestens 14 Tage vor Reisebeginn zu bezahlen. Bei kurzfristigen Buchungen ist der Reisepreis sofort fällig. Bei Stornierung durch den Kunden müssen wir den Betrag von € 30,- als Bearbeitungsgebühr einbehalten.

Leistungen:

Leistungsänderungen betreffs Streckenbeschreibungen, evtl. auch des Hotels, können sich als notwendig erweisen bei höherer Gewalt (wetterbedingt, Streik, Unruhen, usw.), in jedem Fall werden Sie von uns so weit wie möglich vorher darüber unterrichtet.

Preisbindung:

Unsere Preise haben Gültigkeit nach dem Stand der Drucklegung unseres Programmes. Bei unvorhergesehenen, gravierenden Preiserhöhungen seitens sonstiger Verkehrsträger, Schiff, Hotel usw. oder durch größere Währungsschwankungen bzw. Preissteigerungen im Transport- oder Reisebürogewerbe müsste eine Nachkalkulation vorgenommen werden.

Sonstiges:

Für nicht in Anspruch genommene Leistungen wird kein Ersatz erstattet. Bei unpünktlichem Erscheinen besteht kein Anspruch auf Beförderung und/oder Rückerstattung.

Rücktritt durch den Kunden:

Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn durch schriftliche Erklärung von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Eintritt der Reiserücktrittserklärung beim Veranstalter. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück, hat der Veranstalter und seine Leistungsgeber Anspruch auf Vergütung, die sich nach dem Zeitpunkt des Rücktritts richtet:

bis 30 Tage vor Reiseantritt   20 %
vom 29. bis 22. Tag vor Reiseantritt   30 %
vom 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt   40 %
vom 14. bis 07. Tag vor Reiseantritt   60 %
ab 06. Tag vor Reiseantritt   80 %
ab 2 Tage vor Reiseantritt    
und bei Nichterscheinen   90 %

des Reisepreises.

Bei Flug- und Schiffsreisen gelten abweichende Stornogebühren: Ab 14. Tag vor Reisantritt 100%. Bestellte Eintrittskarten werden nicht vergütet. Tritt der Kunde ohne vorherige Mitteilung die Reise nicht an oder kann der Kunde wegen unvollständiger Reisedokumente, z.B. Reisepass, die Reise nicht antreten, werden 100% des Reisepreises berechnet. Wenn bereits ausgehändigte Reisedokumente bei einer Stornierung nicht zurückgegeben werden, kann der Veranstalter den vollen Reisepreis fordern. Evtl. darüber hinaus gehende Kosten des Veranstalters werden gesondert berechnet.
Bei Tagesfahrten gilt:

Bis 3 Tage vor Abfahrt können Sie kostenlos zurücktreten oder Sie stellen eine Ersatzperson. Bis 2 Tage vor Reisebeginn fallen 90% Stornokosten des Fahrpreises an.

Bei Nichterscheinen zur Fahrt wie auch bei verspäteter Abmeldung müssen wir auf Bezahlung des vollen Fahrpreises bestehen. Bestellte Eintrittskarten, Mahlzeiten, Führungen, Schifffahrten und andere Leistungen, die im Fahrpreis inkludiert sind und vom Leistungsgeber weiterverrechnet werden, müssen immer bezahlt werden.
Mindestteilnehmerzahl:

Die bis 2 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl für unsere Reisen beträgt grundsätzlich 20 Personen, es sei denn, es ist etwas anderes angegeben.
Rücktritt und Kündigung durch den Veranstalter:

In nachstehenden Fällen können wir vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen:

  1. Bis 2 Wochen vor Reiseantritt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen. Wir werden Sie in einem solchen Fall unverzüglich informieren und Ihnen den bereits bezahlten Reisepreis ebenso unverzüglich zurück erstatten. Weitere Ansprüche bestehen nicht. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Min- destteilnehmerzahl nicht erreicht wird, werden wir Sie hiervon unterrichten.
  2. Ohne Einhaltung der Frist können wir den Reisevertrag kündigen, wenn der Reisende die Durchführung der Reise, ungeachtet einer Abmahnung von uns, nachhaltig stört, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigen wir, so behalten wir den Anspruch auf den Reisepreis, werden uns jedoch den Wert der ersparten Leistungen anrechnen lassen.

Haftung des Reiseveranstalters:

Der Reiseveranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für gewissenhafte Reisevorbereitungen, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Beschreibung alle in diesem Prospekt angegebener Dienstleistungen und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen.

Mitwirkungspflicht:

Jeder Reisende ist verpflichtet, bei der Behebung von Leisungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken und evtl. Schäden gering zu halten oder zu vermeiden. Hierzu gehört auch, dass er ein zumutbares Ersatzangebot akzeptiert, auf jeden Fall aber seine Beanstandungen sofort der örtlichen Reiseleitung meldet. Ist die Reiseleitung nicht erreichbar, müssen Beanstandungen unverzüglich dem Leistungsträger mitgeteilt werden. Kommt ein Reisegast diesen Verpflichtungen nicht nach, stehen ihm insoweit keine Ansprüche zu.

Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung:

Ansprüche aus dem Vertrag sind innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Rückreisedatum schriftlich bei dem Reiseveranstalter geltend zu machen. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise verjähren 6 Monate nach dem vertraglich vereinbarten Ende der Reise.

Reisegepäck:

Für im Bus zurückgelassenes Reisegepäck wird keine Haftung übernommen.

Pass, Visa, Zoll, Devisen und Gesundheitsbestimmungen:

Für die Einhaltung dieser Bestimmungen ist jeder Reisegast selbst verantwortlich. Alle Kosten, die sich aus Nichtbeachtung dieser vorgenannten Bestimmungen ergeben, gehen zu Lasten der Reisenden. Für alle unsere Fahrten ist ein gültiger Reisepass ausreichend.

Reiseveranstalter:

Andreas Ulmer Omnibusreisen
Roseckstrasse 21
72108 Rottenburg-Seebronn
Telefon: 07457 • 930303
Telefax: 07457 • 930304
E-Mail: urlaub[at]ulmer-reisen.de
Internet: www.ulmer-reisen.de